Operngasse 7, A-1010 Wien
daily 8:00 a.m. – 12 a.m.
DE | EN

Literature in the café museum

Always an experience in itself.


We find that literature needs space. That is why, together with author Gerhard Loibelsberger, we regularly invite writers to the Café Museum Vienna as part of our author readings. Visit our monthly readings, admission is free. We provide a stage for current works, but also historical literature. These literary hours in the Café Museum are always enriching. There is a book table and after a reading the possibility for conversations and the signing of books. It is recommended to reserve a place. Via Newsletter and Facebook, you will be informed about the next reading at the Café Museum in Vienna. We look forward to meeting you at our literature events!

Our Reading-Newsletter



2017

Franz Schuh

Fortuna. Aus dem Magazin des Glücks
30. October 2017  |   19.30

Jubiläum! 6 Jahre Literatur im Café Museum Franz Schuh, geboren 1947 in Wien, studierte Philosophie, Geschichte und Germanistik. Er ist Lehrbeauftragter an der Universität für Angewandte Kunst in Wien und Kolumnist für Zeitschriften und Rundfunkstationen. 2006 erhielt er den Preis der Leipziger Buchmesse und 2011 den Österreichischen Kunstpreis. Sein neues Buch „Fortuna. Aus dem Magazin des Glücks“ wurde für die Longlist des Österreichischen Buchpreises 2017 nominiert. "Fortuna. Aus dem Magazin des Glücks" Originell, verspielt, gescheit - Franz Schuhs Betrachtungen über das Glück: „Ich schreibe über das Glück erstens weil ich Glück hatte, und zwar so viel, dass ich damit dem unvermeidlichen Unheil trotzen kann. Zweitens weil ich den Eindruck habe, dass das Glücksstreben alle Menschen gemeinsam haben, dass aber das Glück die Menschen auch voneinander trennt, weil nicht alle, wahrscheinlich nur die wenigsten Menschen halbwegs glücklich sind." Exklusive Kaffeehaus-Lesung!

Freier Eintritt! READ MORE

Wolfgang Jezek

Rachemond
26. September 2017  |   19.30

Wolfgang Jezek wurde in Wien geboren. Nach dem Medizinstudium machte er seine Ausbildung in Österreich und der Schweiz. Danach kehrte er nach Wien zurück und arbeitet hier als Psychiater und Homöopath. Sein Interesse gilt der österreichischen Literatur, besonders Christine Lavant. Monatelange Recherchen über ihr Leben haben dazu geführt, dass der Krimi „Rachemond“ entstanden ist. „Rachemond“ In einem Verein, der die verstorbene Dichterin Christine Lavant verehrt, ereignet sich ein seltsamer Todesfall. Die Kärntner Polizei hat allerdings kein Interesse, den Fall aufzuklären. Eine Wiener Journalistin wird nach Kärnten gesandt, um Licht in die Sache zu bringen. Bei ihren Recherchen wird sie in eine mysteriöse Geschichte verwickelt, bei der es um Spuk und um einen unheimlichen Fluch geht.

Freier Eintritt! READ MORE

Marina Watteck

Ich mein ja nur
7. August 2017  |   19.30

Marina Watteck wurde 1961 in Salzburg geboren. Ihre Kindheit und Jugend verbrachte sie im Lungau, in Kärnten und in Tirol. Nach Abschluss der Schule begann sie als Buchhändlerin in Salzburg zu arbeiten. 1986 begann sie als freie Mitarbeiterin für „Stern“, „Wienerin“, „Diva“, „Madame“ und das „City-Magazin“ zu schreiben. Seit 1999 arbeitet Marina Watteck für den ORF Niederösterreich als Reporterin und Redakteurin, Kommentatorin und Feuilletonistin. "Ich mein ja nur" Marina Watteck erzählt in ihrem neuen Buch von kleinen und großen Begebenheiten im Haushalt, im Straßenverkehr, im Büro und im Umgang mit Familie und Tieren. Ein bunter Strauß hintergründiger Geschichten über eine alleinerziehende Katzenmutter und hingebungsvollen Tante. Erlebnisse, Beobachtungen und Erkenntnisse, die mit viel Selbstironie gespickt sind und die beim Lesen zum Schmunzeln anregen.

Freier Eintritt! READ MORE

Clementine Skorpil

Langer Marsch
17. July 2017  |   19.30

Clementine Skorpil wurde 1964 in Graz geboren. Sie studierte Sinologie und Geschichte in Wien sowie an der Shifan-Universität in Taipei. Lektorin im Holzhausen Verlag. Disposition, Öffentlichkeitsarbeit und Erstellung der Programmhefte im Max Reinhardt Seminar. Seit 2000 lektoriert und schreibt sie für „Die Presse“ und ist Lehrbeauftragte an der FH Wien. Zahlreiche Veröffentlichungen von Kurzgeschichten und historischen Romanen. „Langer Marsch“ China in den 1930er Jahren. Chiang Kai-shek und seine Truppen stürmen die Basis der Kommunisten, den Jiangxi-Sowjet. Der Lange Marsch beginnt. Wen Pi, die Hauptfigur des Romans, erzählt von Hunger und Not. Aber nicht genug der Strapazen werden auch noch einer von Maos Sänftenträgern und ein Koch ermordet. Wurden die Männer aus politischen Gründen exekutiert oder handelt es sich um eine alte Familienschande und blutige Rache?

Freier Eintritt! READ MORE

Kurt Palm

Strandbadrevolution
26. June 2017  |   19:30 Uhr

Kurt Palm Kurt Palm wurde 1955 in Vöcklabruck geboren. Er studierte Germanistik und Publizistik. Einem breiten Publikum bekannt wurde er mit der gefeierten TVProduktion „Phettbergs nette Leit Show“ (1994-96). Sein Bestseller „Bad Fucking“ (2010) wurde 2011 mit dem Friedrich Glauser-Preis für den besten deutschsprachigen Krimi des Jahres ausgezeichnet. Kurt Palm schreibt Romane und Sachbücher, dreht Filme und inszeniert Opern und Theaterstücke. „Strandbadrevolution“ Im Sommer 1972 bereitet Ernst, der sich nach seinem Idol von den Rolling Stones Mick nennt, mit seinen Freunden im Strandbad die Revolution vor. Eigentlich sollte er für die Französisch-Nachprüfung lernen, lässt sich jedoch von zwei bislang noch nie gesichteten Mädchen ablenken. Kurt Palm erzählt von einem Sommer in der Provinz, von Liebeskummer, Langeweile, Rolling Stones & dem Plan von der Revolution. Mit Kurt Palm zurück in die wilden 70er!

im klimatisierten Bereich READ MORE

Angelika Hager

Amour-Hatscher
15. May 2017  |   19:30 Uhr

Die Autorin und Journalistin wurde 1963 in Baden bei Wien geboren.1995 erfand sie für das samstäglich erscheinende Kurier-Magazin „Freizeit“ die fiktive Frauenfigur Polly Adler, unter deren Namen sie seither die humoristische Kolumne „Chaos de Luxe“ schreibt. Angelika Hager lebt mit ihrer Tochter in Wien und leitet das Gesellschaftsressort des Nachrichtenmagazins Profil. Amour-Hatscher „Amour-Hatscher“ nennt Polly Adler ihr jüngstes Werk, in dem sie ihr Publikum in eine Welt voll von Beziehungschaotik, ehnsucht, verlorenen Illusionen und entsprechenden Liebes-Hangover entführt. Polly findet, dass es für alle Widrigkeiten des Lebens nur eine wirksame Schmerztherapie gibt – Humor oder besser ungefilterten Wiener Schmäh, der bei ihr, so der Autor Werner Schneyder, „ohne Produktionsverkrampfung und Reibungsverlust seinen Weg ins Manuskript findet.“

Robert Musil

75. Todestag von Robert Musil
18. april 2017  |   19:30 Uhr

Robert Musil 1880 in Klagenfurt geboren, wuchs in Steyr und Brünn auf. Studierte Maschinenbau, später Psychologie und Philosophie. Im 1. Weltkrieg diente er als k.u.k. Offizier. Danach kurze Zeit Beamter, dann freier Schriftsteller und Theaterkritiker. Lebte in Wien und Berlin, emigrierte 1938 in die Schweiz, wo er am 15. April 1942 starb. Der Mann ohne Eigenschaften Der rund 2000 Seiten starke Roman ist Musils unvollendetes Hauptwerk. Es setzt sich mit dem Zerfall der Donaumonarchie auseinander. Ulrich, die Titelfigur, ist ein Mensch, der sich zu nichts ernsthaft bekennen mag und jede Festlegung vermeidet. Unsere Lesung folgt aber nicht dem Ulrich-Erzählstrang, sondern rückt die weiblichen Hauptpersonen Bonadea, Diotima, Clarisse und Agathe in den Mittelpunkt. Elisabeth Seethaler & Susanne Pichler Elisabeth Seethaler lebt und arbeitet in Wien. Ensemblemitglied und Produktionsleitung von „Tinte & Kaffee“ und „Mord am Teller“. Zahlreiche Lesungen und Gastspiele in Österreich. Susanne Pichler geboren in Wien, absolvierte hier ihr Schauspielstudium. Engagements in Österreich, Deutschland und der Schweiz sowie viele Livelesungen.

Jennifer B. Wind

Als der Teufel erwachte
15. March 2017  |   19:30 Uhr

Jennifer B. Wind Jennifer B. Wind wurde 1973 in Leoben geboren und lebt heute mit ihrer Familie in Niederösterreich. Die ehemalige Flugbegleiterin mit einem Faible für Australien schreibt Romane, Drehbücher und urztexte, die bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurden. Ihr Debütroman war der Thriller „Als Gott schlief “, der sich zu einem Bestseller entwickelte. Nun präsentiert sie ihren neuen Thriller „Als der Teufel erwachte“. Als der Teufel erwachte Bei einer Autoreparatur entdecken Mechaniker zwei Leichen im offerraum eines Wagens. Die Toten weisen zahlreiche Verletzungen und Narben auf. Die Ermittler Jutta Stern und Thomas Neumann kommen einem Schlepperring auf die Spur, der mit grausamen Methoden arbeitet. Ein Thriller, der packend, erschütternd und äußerst brisant ist. Denn die beiden Toten sind erst der Anfang ...

Ela Angerer

Und die Nacht prahlt mit Kometen
14. February 2017  |   19:30 Uhr

Ela Angerer Ela Angerer wurde 1964 in Wien, geboren. Sie arbeitet als Schriftstellerin, freie Autorin und Fotografin und lebt in Wien und in Málaga. Ela Angerer ist Herausgeberin der Buchreihe „Moderne Nerven“. Aus den Texten des dritten Bandes, „Porno“, verfasste sie das gleichnamige Theaterstück. 2014 veröffentlichte sie ihren ersten Roman „Bis ich 21 war“, im September 2016 folgte ihr neuer Roman „Und die Nacht prahlt mit Kometen“. Und die Nacht prahlt mit Kometen So jemanden wie Bojan hat Valerie noch nie gesehen. Er ist stark und sanft zugleich, hat zahllose Frauen, macht obskure Geschäfte und bewegt sich durch Wien wie ein junger Gott. 30 Jahre später: Valerie lebt ein geregeltes Leben und ist bei einem großen Unternehmen angestellt. Die Geschichte von damals hat sie verdrängt — bis Bojan eines Tages wieder Kontakt zu ihr aufnimmt. Eine Geschichte die beweist, dass Liebe doch falsch sein kann.

Eva Holzmair

Hansi und Monablue & Heimkommen
16. January 2017  |   19:30 Uhr

Eva Holzmair Eva Holzmair lebt und arbeitet als Übersetzerin und Konferenzdolmetscherin in Wien und Zell am Moos in Oberösterreich. Die Menschen, Themen und Sprachebenen, die ihren Beruf so interessant machen, finden sich in Holzmairs Kriminalromanen, Erzählungen und Theaterstücken wieder. Im Café Museum liest sie Erzählungen aus ihrem neuesten Buch „Hansi und MonaBlue“ sowie aus „Heimkommen“. Hansi und Monablue & Heimkommen Fürs Erwachsenwerden braucht es zuweilen Hilfe, den richtigen Menschen zur richtigen Zeit. Hansi hatte so einen. MonaBlue hat ihren Blog. Hansi wuchs in den 1970er-Jahren auf, MonaBlue bloggt heute. In „Heimkommen“ geht es um Menschen, die an- oder zurückkommen. Doch da ist kein Zuhause, vielleicht nie eins gewesen, nur die Erinnerung bleibt ...