Operngasse 7, A-1010 Wien
open daily: Mon-Sun 9 a.m.-6 p.m.
DE | EN

Literature in the café museum

Always an experience in itself.


We find that literature needs space. That is why, together with author Gerhard Loibelsberger, we regularly invite writers to the Café Museum Vienna as part of our author readings. Visit our monthly readings, admission is free. We provide a stage for current works, but also historical literature. These literary hours in the Café Museum are always enriching. There is a book table and after a reading the possibility for conversations and the signing of books. It is recommended to reserve a place. Via Newsletter and Facebook, you will be informed about the next reading at the Café Museum in Vienna. We look forward to meeting you at our literature events!

Our Reading-Newsletter



Click here here , if you wish to unsubscribe from the reading Newsletter.

2020
2019
2018
2017

Walter Gröbchen

Maschinenraum – Gebrauchsanleitung für den modernen Alltag
17. November 2020  |   16.00

Walter Gröbchen
Er wurde 1962 in Wien geboren und ist Verleger und Journalist. Lange Zeit war er Redakteur und Beitragsgestalter bei Ö3 und Ö1. Als Autor war und ist er für Die Zeit, Weltwoche, Financial Times, Rolling Stone, profil, Trend, Falter, Die Presse und Wiener Zeitung tätig. Sein derzeitiger Arbeitsschwerpunkt ist: Kurator der zeitgenössischen Musiksammlung der Wienbibliothek im Rathaus.

Maschinenraum – Gebrauchsanleitung für den modernen Alltag
Seit über zehn Jahren schreibt Walter Gröbchen eine wöchentliche Kolumne, zunächst für Die Presse, aktuell für die Wiener Zeitung. Sein „Maschinenraum“ widmet sich dem weiten Feld der Technik, scheut aber auch nicht gelegentliche Ausflüge in die Weiten des Alls, der Zukunftsspekulation und Science-Fiction-Literatur. Wesentlich ist, dass die Beobachtungen und Anmerkungen aus der Sicht eines kritischen Konsumenten erfolgen. Ein Wechselspiel zwischen Information, Unterhaltung, Kontroverse und Polemik.

Exklusive Kaffeehauslesung

17. November um 16.00 Uhr im Café Museum

Wie immer bei freiem Eintritt!

©Foto: Mischa Nawrata

 

Es werden die Covid19-Auflagen für Veranstaltungen eingehalten.


Gerhard Loibelsberger

Die Naschmarkt-Morde
12. October 2020  |   16.00

Jubiläum! 9 Jahre Literatur im Café Museum

Gerhard Loibelsberger
2009 startete Loibelsberger eine Serie historischer Kriminalromane rund um Inspector Joseph Maria Nechyba. 2010 wurden „Die Naschmarkt-Morde“ für den Leo-Perutz-Preis nominiert. 2016 goldener HOMER Literaturpreis für den „Der Henker von Wien“. 2017 erschienen der Italien-Thriller „Im Namen des Paten“ sowie der Nechyba-Comic „Der Bankert vom Naschmarkt“. Es folgten „Schönbrunner Finale“ (2018), „Morphium, Mokka, Mördergeschichten“ (2019), und „Alles Geld der Welt“ sowie die Hardcover Neuauflage der „Naschmarkt-Morde“ (2020).

Die Naschmarkt-Morde
Deutschlands Krimipapst Thomas Wörtche schrieb über die Naschmarkt-Morde: „Gerhard Loibelsbergers Debüt ist ein Kracher: Eine ziemlich wollüstige Feier der Leiblichkeit. Fressen, Morden und so ...“ Erleben Sie mit Inspector Joseph Maria Nechyba eine kulinarisch-kriminelle Reise ins Wien der Jugendstilzeit. Inklusive Begegnungen mit Gustav Klimt, Peter Altenberg und Otto Weininger, köstlichen Altwiener Rezepten und viel Kaffeehausatmosphäre.

Exklusive Kaffeehauslesung

12. Oktober um 16.00 Uhr im Café Museum

Wie immer bei freiem Eintritt!

©Foto: Walter Pobaschnig

 

Es werden die Covid19-Auflagen für Veranstaltungen

Heinz Marecek & Michael Horowitz

Feuerwerk der Pointen
16. September 2020  |  

Erstpräsentation von "Feuerwerk der Pointen"

Ernst Marecek & Michael Horowitz lesen aus ihrem neuen Buch.

 

Heinz Marecek

Ausbildung am Max Reinhardt Seminar in Wien. Seit 1966 als Schauspieler, Regisseur, Übersetzer und Autor, seit 20 Jahren überwiegend fürs Fernsehen  („Soko Kitzbühel“, „Bergretter“) tätig. Mit seiner Ehefrau lebt er auf Ibiza und feiert am 17. September seinen 75. Geburtstag. 

 

Michael Horowitz

Fotograf, Journalist, Schriftsteller und Verleger. Autor von Biografien, unter anderem über H. C. Artmann, Leonard Bernstein, Heimito von Doderer. Zahlreiche Auszeichnungen, darunter das Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich.

 

Feuerwerk der Pointen

Heinz Marecek und Michael Horowitz schreiben einander täglich. Jeden Morgen schleudern sich die Freunde die „Pointe des Tages“ zu:  außergewöhnliche Aphorismen, brillante Bonmots und zündende Zitate. Je nach Lust, Laune und Gemütszustand. Das gemeinsam verfasste Buch ist ein Kaleidoskop geistreicher Ideen, ein Kompendium guter Laune.

 

Exklusive Kaffeehauslesung

16. September um 19.30 Uhr im Café Museum

Wie immer bei freiem Eintritt!

©Foto: privat

 

Reservierungen erforderlich!

Es werden die Covid19-Auflagen für Veranstaltungen eingehalten.

Karin Peschka

"Putzt euch, tanzt, lacht"
26. August 2020  |   16.00

Karin Peschka
Karin Peschka wurde 1967 geboren und ist im Eferding (Oberösterreich) aufgewachsen. Seit 2000 lebt sie in Wien, publizierte in diversen Anthologien & Literaturzeitschriften und schrieb Kolumnen für oe1.ORF.at. "Autolyse Wien" ist ein Band mit Erzählungen, der für die Longlist des Österreichischen Buch-preises 2017 nominiert wurde. Er enthält auch die mit dem Publikumspreis des Ingeborg-Bachmann-Preises 2017 ausgezeichnete Erzählung "Wiener Kindl".


Putzt euch, tanzt, lacht
Fanni ist stellvertretende Abteilungsleiterin in einem kleinen Supermarkt in der Provinz. Als der Tod einer Freundin sie aus dem Gleichgewicht wirft, geschieht, was nicht geplant war: Fanni läuft weg. Auf ihrer Flucht trifft Fanni ihre Jugendliebe Ernst wieder und schließt neue Freundschaften. Mit viel Humor, Sprachwitz und großer Intensität erzählt Karin Peschka von skurrilen Freund-schaften, dem Umgang mit Verlusten und alternativen Lebensentwürfen.

 

Exklusive Kaffeehauslesung

26. August um 16.00 Uhr im Café Museum

Wie immer bei freiem Eintritt!

©Foto: Kurt Kaindl

Wolfgang Bauer

18. March 2020  |   19.30

Ana Marwan

"Der Kreis des Weberknechts"
10. February 2020  |   19.30

Ana Marwan
1980 in Murska Sobota (Slowenien) geboren. Aufgewachsen ist Ana Marwan in Ljubljana, wo sie ihr Studium der Vergleichenden Literaturwissenschaft absolvierte. Mit 25 Jahren zog sie nach Wien, wo sie Romanistik studierte. Danach war Marwan in verschiedenen Bereichen tätig. Seit 2014 widmet sie sich ausschließlich dem Schreiben und der künstlerischen Fotografie. 2008 war sie Preisträgerin des Exil-Literaturpreises „Schreiben zwischen den Kulturen“.

"Der Kreis des Weberknechts"
Karl Lipitsch mag keine Menschen. Er hegt eine tiefe Abneigung gegen die Gesellschaft und meidet Gespräche. Durch einen Zufall macht er nähere Bekanntschaft mit seiner Nachbarin Mathilde. Beide umkreisen einander, jeder in der Überzeugung, der Überlegene zu sein. Und so beobachten wir ihn bei seinen Bemühungen, ihr nicht ins fein gesponnene Netz zu gehen. Doch je mehr er zappelt, desto mehr verfängt er sich in Mathildes Fäden ...

Exklusive Kaffeehauslesung
10. Februar um 19.30 Uhr im Café Museum

Wie immer bei freiem Eintritt!

©Foto: Christian Huber Fotografie

Jaroslav Rudiš

13. January 2020  |   19.30

Günther Zäuner

Janus Fratze
2. December 2019  |   19.30

Günther Zäuner
1957 in Wien geboren. Studium der Klassischen Philologie, Geschichte und Zeitgeschichte. Freier Schriftsteller, Sachbuch- und Drehbuchautor, Dokumentarfilmer, Journalist. Verfasser der erfolgreichen »Kokoschansky Thriller«. Spezialisiert auf organisierte Kriminalität, Drogen, Sektenunwesen, Rechtsextremismus, Terrorismus, Geheimdienste und Politik. Produziert monatlich für YouTube das Krimimagazin „Zäuners Krimisalon“.

Janus Fratze
Als Bub flüchtet Erich Honegger mit seinen Eltern aus der DDR nach Wien. Ein fürchterlicher Jagdunfall entstellt ihn. Nach Jahren erhält er ein neues Gesicht transplantiert und kehrt in seine alte Heimat zurück. Nicht nur der fast identische Name mit dem ehemaligen DDR-Chef Honecker bereitet ihm Probleme, sondern auch sein Aussehen. Denn Honeggers Gesicht gleicht dem eines Erziehers des Geschlossenen Jugendwerkhofs in Torgau – einem der härtesten Jugendgefängnisse der DDR.

 

Exklusive Kaffeehauslesung
2. Dezember um 19.30 Uhr im Café Museum

Wie immer "bei freiem Eintritt"!

©Foto: Manfred Burger

Josef Winkler

7. November 2019  |  

Gerhard Loibelsberger

21. October 2019  |   19:30

Zdenka Becker

Ein fesches Dirndl
23. September 2019  |   19:30

Zdenka Becker
Zdenka Becker wurde in Tschechien geboren, wuchs in der Slowakei auf und
übersiedelte 1975 nach Österreich. Sie ist Absolventin der Wirtschaftsuniversität
in Bratislava, in Wien studierte sie am Dolmetschinstitut. Ehe sie sich dem
kreativen Schreiben zuwandte, arbeitete sie als freie Journalistin, Übersetzerin,
Dolmetscherin und unterrichtete in verschiedenen Kursen Deutsch als
Fremdsprache. Sie fühlt sich als Slowakin, Österreicherin, Europäerin
und Weltbürgerin.

Ein fesches Dirndl
Die Geschichte eines Ankommens: Bea Burger, vor vielen Jahren nach
Österreich immigriert, erlebt viele Stationen der Integration, kämpft gegen
Bürokratie, verleugnet ihre Herkunft, wird krank, nimmt verschiedene Jobs an
und wird schließlich Deutschlehrerin für Flüchtlinge. Sie, die vierzig Jahre
gebraucht hat, sich als Österreicherin zu fühlen ohne über ihren Akzent und
ihre eigene Identität nachzudenken, wird endlich „ein fesches Dirndl“.


Exklusive Kaffeehauslesung
23. September 2019 um 19.30 Uhr im Café Museum

Wie immer "bei freiem Eintritt"!

©Foto: Günter W.Hieger

Email.: museum@cafe-wien.at

Kurt Palm

Monster
26. August 2019  |   19:30

Andreas Pittler
Andreas Pittler wurde 1964 in Wien geboren, wo er auch seine Ausbildung
absolvierte. Seit 1985 veröffentlicht er Sachbücher, meist historischen Inhalts,
sowie Biographien. Er schrieb bislang 18 Romane, die regelmäßig in den
österreichischen Bestsellerlisten landeten und in fünf Sprachen übersetzt wurden.
Pittler wurde mit dem Berufstitel Professor und mit dem Silbernen Ehrenzeichen
für Verdienste um die Republik Österreich ausgezeichnet.

Bronstein – Sein vergessener Fall
WIEN 1936. Während Oberst Bronstein den Mord an einem Arbeiter aufklären
will, wird er auf Weisung von oben als vermeintliches „Publikum“ zum
Politprozess gegen führende Oppositionelle abkommandiert.
Das mutige Verhalten der Oppositionellen veranlasst Bronstein, mit anderen
Augen auf seinen Fall zu blicken. Er setzt alles daran, die Mordsache,
anders als von der Diktatur gewünscht, wahrheitsgemäß zu lösen.
Die Spur führt direkt zu den im Untergrund tätigen Nazis.

Exklusive Kaffeehauslesung
08. Juli 2019 um 19.30 Uhr im Café Museum

Wie immer "bei freiem Eintritt"!

©Foto: Pat Anderson

Email.: museum@cafe-wien.at

Andreas Pittler

8. July 2019  |   19:30

Andreas Pittler
Andreas Pittler wurde 1964 in Wien geboren, wo er auch seine Ausbildung
absolvierte. Seit 1985 veröffentlicht er Sachbücher, meist historischen Inhalts,
sowie Biographien. Er schrieb bislang 18 Romane, die regelmäßig in den
österreichischen Bestsellerlisten landeten und in fünf Sprachen übersetzt wurden.
Pittler wurde mit dem Berufstitel Professor und mit dem Silbernen Ehrenzeichen
für Verdienste um die Republik Österreich ausgezeichnet.

Bronstein – Sein vergessener Fall
WIEN 1936. Während Oberst Bronstein den Mord an einem Arbeiter aufklären
will, wird er auf Weisung von oben als vermeintliches „Publikum“ zum
Politprozess gegen führende Oppositionelle abkommandiert.
Das mutige Verhalten der Oppositionellen veranlasst Bronstein, mit anderen
Augen auf seinen Fall zu blicken. Er setzt alles daran, die Mordsache,
anders als von der Diktatur gewünscht, wahrheitsgemäß zu lösen.
Die Spur führt direkt zu den im Untergrund tätigen Nazis.

Exklusive Kaffeehauslesung
08. Juli 2019 um 19.30 Uhr im Café Museum

Wie immer "bei freiem Eintritt"!

©Foto: Pat Anderson

Email.: museum@cafe-wien.at

Christine Nöstlinger

24. June 2019  |   19:30

Günter Wels

Edelweiß
8. May 2019  |   19:30

Günter Wels
Günter Wels wurde 1963 in Bad Ischl geboren. Seine Kindheit und Jugend
verbrachte er in der oberösterreichischen Stadt Wels. Unter dem Namen Günter
Kaindlstorfer arbeitet er als Journalist unter anderem für den ORF,
den Deutschlandfunk, den Bayerischen Rundfunk, den WDR, den SWR,
das Schweizer Radio SRF und für 3sat. 2010 veröffentlichte er den Erzählband
„Maitage“, 2018 den auf Tatsachen basierenden Roman „Edelweiß“.

Edelweiß
Im Frühjahr 1945 springt Friedrich Mahr, Deckname Edelweiß, als Leiter eines
Spezialkommandos aus einer zweimotorigen B-26 der U.S. Air Force über deutschem
Reichsgebiet bei Salzburg ab. Der OSS-Agent hat den geheimen Auftrag,
Informationen über die von Hitler angeblich geplante Alpenfestung einzuholen.
Günter Wels erzählt in seinem Debütroman die packende Geschichte eines
Fallschirmagenten-Einsatzes im Zweiten Weltkrieg. Eine Geschichte über Krieg,
Moral, Schuld, Mut und die Grenzen des Rechts.

 

Exklusive Kaffeehauslesung

8. Mai 2019 um 19.30 Uhr im Café Museum

 

Wie immer "bei freiem Eintritt"!

©Foto: Günter Kaindlstorfer

Email.: museum@cafe-wien.at

Didi Drobna

10. April 2019  |   19:30

Philipp Weiss

18. March 2019  |   19:30

Martin Kolozs

12. February 2019  |   19:30

Andreas Unterweger

Grungy Nuts
14. January 2019  |   19.30

Andreas Unterweger
Andreas Unterweger wurde 1978 in Graz geboren und lebt in Leibnitz. Er studierte Deutsche Philologie sowie Französisch in Graz und Nantes, wurde Gitarrist, Sänger und Songwriter der Band ratlos. 2009 erhielt er den Preis der Akademie Graz, mit seinem Debütroman "Wie im Siebenten" stand er auf der Shortlist des Rauriser Literaturpreises. 2016 wurde er Mitherausgeber der Literaturzeitschrift »manuskripte«. Im Sommer 2018 erschien sein Erzählband "Grungy Nuts".

"Grungy Nuts"
Unterwegers Fabulierkunst kennt keine Genregrenzen: von Coming-of-Age-Elementen bis zu einem knifflig ausgefuchsten Kriminalfall beherrscht er die gesamte Klaviatur des schriftstellerischen Handwerks. Die sieben Erzählungen sind mit Anspielungen auf Kafka, Burroughs und Kerouac, Nirvana, Oasis und vielen mehr gespickt. Eine literarisch-musikalische Maschine, die aus lauter Sprachspielen, grotesken Einfällen und brillant gebauten Satzgebilden besteht.

 

Exklusive Kaffeehauslesung!

14. Jänner 2019 um 19.30 Uhr im Café Museum

 

Wie immer "bei freiem Eintritt"!

©Foto: Niki Lackner

Email.: museum@cafe-wien.at

Rhea Krčmářová

5. December 2018  |   19.30

Rhea Krčmářová
Rhea Krčmářová wurde in Prag geboren und emigrierte mit ihrer Familie aus der ČSSR nach Österreich. Sie studierte u.a. Theaterwissenschaften, Gesang, Schauspiel und ist Absolventin des Instituts für Sprachkunst an der Universität für Angewandte Kunst. Ihre Texte wurden mit zahlreichen Preisen und Stipendien ausgezeichnet. Sie veröffentlichte in diversen Anthologien, schreibt Theatertexte, Libretti, Essays, Lyrik und experimentiert mit transmedialer Kunst.

 

Böhmen ist der Ozean
Das Wasser schlängelt sich um die Orte Böhmens, als wären es Inseln. Und es birgt Rusalkas, Wassermänner und Frühlingsgöttinnen, die Zeugen einer anderen Zeit sind, Vergangenes ans Tageslicht holen oder für immer in den Tiefen des Ozeans verschwinden lassen. Rhea Krčmářová schafft eine Sprache, die wie das Wasser in ihren Geschichten als verbindendes Element durch die Geschichten fließt – von bezaubernder Musikalität und Vielstimmigkeit.

 

Exklusive Kaffeehauslesung!

5. Dezember 2018 um 19.30 Uhr im Café Museum

 

Wie immer "bei freiem Eintritt"!

Tischreservierungen nehmen wir gerne entgegen unter:

Tel.: +43 (1) 24 100 620

Email.: museum@cafe-wien.at

 

©Foto: www.detailsinn.at


 

Günter Neuwirth

Zeidlers Gewissen
21. November 2018  |   19.30

Günter Neuwirth
Günter Neuwirth wurde 1966 in Wien geboren und wuchs hier auf. Nach einer Ausbildung zum Ingenieur und dem Studium der Philosophie und Germanistik zog es ihn für mehrere Jahre nach Graz. Heute wohnt er in einem Haus am Waldrand der steirischen Koralpe. Im Hauptberuf ist Neuwirth Informationsarchitekt an der Technischen Universität in Graz. Seit 2008 publiziert er Romane, vornehmlich im Bereich Krimi.

Zeidlers Gewissen
Inspektor Wolfgang Hoffmann wird mit einem scheinbar einfachen Fall betraut: Klara Zeidler meldet ihren Mann Viktor als vermisst. Als die Spurensicherung Zeidlers Blut in der Wohnung eines toten Freundes findet, ist für den Inspektor klar: Zeidler steckt in großen Schwierigkeiten. Nun macht sich Klara Zeidler ebenfalls auf die Suche nach ihrem Mann. Und auch Zeidlers ehemalige Motorradclique mischt bei den Nachforschungen mit. Denn da ist noch eine Rechnung offen …

 

Exklusive Kaffeehauslesung!

21. November 2018 um 19.30 Uhr im Café Museum

 

Wie immer "bei freiem Eintritt"!

Tischreservierungen nehmen wir gerne entgegen unter:

Tel.: +43 (1) 24 100 620

Email.: museum@cafe-wien.at

 

©Foto: Mike Markart

Edgard Haider

12. November 2018  |   19.30

Barbara Frischmuth

22. October 2018  |   19.30

Reinhardt Badegruber

Wiener Intrigen, Skandale und Geheimnisse
17. September 2018  |   19.30

Reinhardt Badegruber

Als 1953 in Oberösterreich geborener Kärntner, der im Wiener Exil lebt, ist Reinhardt Badegruber gewissermaßen ein Österreicher par excellence. Auf das Studium der Slawistik und Publizistik in Wien und Warschau folgte eine Karriere als Journalist, die ihn 1983 zum ORF führte. Als Schöpfer von Radio Wien-Formaten wie "Sprechen Sie Wienerisch?", "Schätzen Sie Wien" und "Grätzelquiz" genießt Reinhardt Badegruber mittlerweile Kultstatus. 

 

"Wiener Intrigen, Skandale und Geheimnisse"

Wo Friedrich Torberg in seiner "Tante Jolesch" die Glanzseiten der Wiener Kaffeehauskultur beschrieb, verschwieg er tunlichst deren Abgründe. Doch jede Stadt hat ihre düsteren Seiten und Wien hat einige besonders dunkle zu bieten. Reinhardt Badegruber flaniert durch die Donaumetropole und erzählt in unterhaltsamen Anekdoten Erstaunliches, Unerhörtes und Skurriles. Wien einmal anders: morbid, skandalös und höchst vergnüglich!

 

Exklusive Kaffeehauslesung!

17. September 2018 um 19.30 Uhr im Café Museum

 

Wie immer "bei freiem Eintritt"!

Tischreservierungen nehmen wir gerne entgegen unter:

Tel.: +43 (1) 24 100 620

Email.: museum@cafe-wien.at

 

©Foto: Stefan Badegruber

 

Franz Kabelka

8. August 2018  |   19.30

Claudia Erdheim

10. July 2018  |   19.30

Mario Schlembach

11. June 2018  |   19.30

Peter Rosei

23. May 2018  |   19.30

Zdenka Becker

16. April 2018  |   19.30

Constanze Dennig

14. March 2018  |   19.30

Egyd Gstättner

27. February 2018  |   19.30

Karin Peschka

15. January 2018  |   19.30

Günther Zäuner

13. December 2017  |   19.30

Gerhard Loibelsberger

27. November 2017  |   19.30

Franz Schuh

30. October 2017  |   19.30

Wolfgang Jezek

26. September 2017  |   19.30

Marina Watteck

7. August 2017  |   19.30

Clementine Skorpil

17. July 2017  |   19.30

Kurt Palm

26. June 2017  |   19:30 Uhr

Angelika Hager

15. May 2017  |   19:30 Uhr

Robert Musil

18. April 2017  |   19:30 Uhr

Jennifer B. Wind

15. March 2017  |   19:30 Uhr

Ela Angerer

14. February 2017  |   19:30 Uhr

Eva Holzmair

16. January 2017  |   19:30 Uhr