Operngasse 7, 1010 Wien
vorübergehend geschlossen
DE | EN
11. November 2021  |   18.00

Florian Illies

LESUNG |

Florian Illies
Illies, geboren 1971, studierte Kunstgeschichte in Bonn und Oxford. Er war Feuilletonchef der »Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung« und der »ZEIT«, Verleger des Rowohlt Verlages, leitete das Auktionshaus Grisebach und gründete die Kunstzeitschrift »Monopol«. Heute ist Florian Illies Mitherausgeber der »ZEIT« und freier Schriftsteller. Er lebt in Berlin.

Liebe in Zeiten des Hasses
1933 enden die »Goldenen Zwanziger« mit einer Vollbremsung. Florian Illies führt uns zurück in die Epoche einer singulären politischen Katastrophe, um von den größten Liebespaaren der Kulturgeschichte zu erzählen: In Berlin, Paris, im Tessin und an der Riviera stemmen sich die großen Helden der Zeit gegen den drohenden Untergang. Eine mit-reißend erzählte Reise in die Vergangenheit, die sich wie ein Kommentar  zu unserer verunsicherten Gegenwart liest: Liebe in Zeiten des Hasses.

Exklusive Kaffeehauslesung
11. November 2021 um 18.00 Uhr im Café Museum
Wie immer bei freiem Eintritt!
©Foto: Mathias Bothor



Tisch reservieren




Wie immer "bei freiem Eintritt"!
Reservierungen nehmen wir gerne entgegen unter …
+43 1 24 100-620  oder einfach per E-Mail  museum@cafe-wien.at